Der Neubau eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung im Passivhausstandard wurde am Nordwesthang des Elbtals in Dresden erbaut. Das Gebäude ist in seiner Länge nach SO-NW ausgerichtet. Die Hauptfassade zeigt talwärts und nach Südwest. Geplant wurde ein dreigeschossiges Wohnhaus, dass in seiner Ausrichtung den Geländelinien folgt. Durch die Hanglage wurde das Untergeschoss teilweise in das Gelände gebaut. Richtung Tal ist das Gebäude in seiner Gesamtheit zu sehen. Über dem Untergeschoss erheben sich zwei weitere Etagen mit freiliegenden Fassaden. Im Untergeschoss befinden sich der Hauseingang, Garage, Technikräume und eine kleine Einliegerwohnung. Im Erdgeschoss liegen Wohnzimmer und Küche, im Obergeschoss Schlafräume und Bad. Die drei Etagen des Hauses sind so angeordnet, das Terrassen und Dachüberstände den Baukörper gliedern. Ein Flachdach schließt das Gebäude nach oben hin ab.